Tae Kwon Do

Taekwondo ist eine koreanische Kampfkunst, die oft als Kampfsport ausgeübt wird. Die drei Silben des Namens stehen für Fußtechnik (tae), Handtechnik (kwon) und Weg (do). Obwohl Taekwondo große Ähnlichkeiten mit anderen asiatischen Kampfsportarten aufweist, unterscheidet es sich in einigen wesentlichen Punkten von diesen. So ist Taekwondo sehr auf Schnelligkeit und Dynamik ausgelegt.

FAQs

– Werden Gürtelprüfungen / Wettkampfturniere angeboten?

Das Training ist breit angelegt und die unterschiedlichsten Facetten von Taekwondo werden trainiert. Ob man gezielt einen Fokus auf Prüfungen / Turniere legen kann, hängt von der Motivation und dem Engagement der Interessierten ab

– Kursanmeldung notwendig?

Nein. Teilnahmeberechtigte kommen einfach vorbei und können auch ohne jegliche Vorkenntnisse einfach mittrainieren!

– Was muss ich mitbringen?

Getränk, bequeme Sportklamotten, es wird barfuß trainiert, Schmuck bitte ablegen aufgrund der Verletzungsgefahr. Von Fortgeschrittenen wird erwartet, dass sie eine eigene Handpratze mitbringen.

Achtung: dienstags ist für Gürtelträger das Tragen eines TKD-Anzuges verpflichtend

– Das Training erfolgt barfuß!

Turnschuhe sind tabu (wenn es gar nicht geht: TKD-Schuhe)

Tae Kwon Do I (Anfänger:innen und Fortgeschrittene)

Ort:
Halle D
Zeit:
Donnerstag, 20:00 - 22:00 Uhr
Trainer:
Moses Ji
Obmensch:
Stefan

Tae Kwon Do II (Anfänger:innen und Fortgeschrittene)

Ort:
Halle A
Zeit:
Dienstag, 20:00 - 22:00 Uhr
Trainer:
Young-Du Chang
Obmensch:
Alexandros Chrisovalantis Efremidis