Kobudo

Kein Versicherungsschutz bei dieser Veranstaltung!

Übersetzt bedeutet Kobudo etwa alte (KO) Kampf- (BU) künste (DO). Es ist eine
Art des Kampfes mit den verschiedensten Handwerkerwerkzeugen der einfachen
Bevölkerung. Das heutige Kobudo sieht sich als Sekundärsportart, seine Basis
erhält es aus dem Karate. Viele Kampfsportler (auch anderer Stile wie Ju-Jutsu,
Judo oder Aikido) betreiben Kobudo um für ihre „primäre Sportart“ ein besseres
Verständnis zu erlangen.

Ort: Turnhalle Elly Heuss Knapp Schule, Siegburger Str. 139
Zeit: 1. Freitag im Monat 20:00 – 21:30 Uhr
Trainer/in: Alfred Steller
Obmensch: Tina Steller, Tel.: 0211 2293628

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.