Systema – Kampfkunst

Der Kurs startet ab dem 04.04.2020

Systema ist eine ganzheitliche Kampfkunst. D.h. neben den Kampfanwendungen beinhaltet das Training viele gesundheitsfördernde und stressreduzierende Aspekte, wie bspw. Atemübungen, Bewegungs- und Fallschule, Übungen zur psychologischen Stressbewältigung usw. Allerdings erstreckt sich das Training von Kampfanwendungen über einen großen Teil der Trainingszeit. Hier werden neben dem waffenlosen Kampf in den verschiedenen Bereichen (Schläge, Tritte, Griffe, stehendes Ringen, Kampf am Boden usw.) auch die Handhabungen, Anwendungen und Abwehr verschiedener Waffen, wie z.B. Messer, Stock, Kette oder Peitsche, trainiert. Seinen Ursprung hat Systema in Russland, aber seit den 90er-Jahren findet „das System“ weltweit Verbreitung und erfreut sich wegen seinen vielfältigen Anwendungs- und Transfermöglichkeiten größter Beliebtheit. Unser Training steht jedem Menschen offen, gleich welchen Geschlechts, sexueller Orientierung, Alters, Herkunft oder religiösem Bekenntnis.

Für das Training wird keine besondere Ausrüstung benötigt. Wir bitten aus hygienischen Gründen lediglich darum, die Sporthallte in sauberer Trainingskleidung und mit sauberen Füßen bzw. geeigneten Hallenschuhen zu betreten.

Eine Trainingsteilnahme ist für Studierende der vier staatlichen Düsseldorfer Hochschulen (HHU, HSD, RSH und KAD) und weitere Berechtigte jederzeit ohne Voranmeldung möglich.

Das Systema-Training wird in Kooperation mit der Systema-Trainingsgruppe des Mettmann-Sport e.V. angeboten: https://www.systema-mettmann.de/

Systema

Ort:
Halle D
Zeit:
Samstag, 15:30 - 17:00 Uhr
Kontakt:
ed.uhh@dlefenniw.hpotsirhc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.