Kendo

Ist eine abgewandelte, moderne Art des ursprünglichen japanischen Schwertkampfs, wie ihn Samurai erlernten und lebten. Kendō als Weg verfolgt nicht nur die Techniken und Taktiken des Schwertkampfs, sondern auch die geistige Ausbildung des Menschen. Die Übenden sollen durch Kendō vor allem Charakterfestigkeit, Entschlossenheit und moralische Stärke erlangen (Siehe Wikipedia)

Trainiert wird in der traditionellen Kendō Kleidung (Hakama und Keiko-Gi) mit einem Bambusschert (dem Shinai) und später, wenn die Ausbildung weiter vorrangeschritten ist, auch mit einer Rüstung (die Bōgu).

Das Training beginnt mit Aufwärmübungen, Dehnungsgymnastik und Schlagübungen (Suburi). Damit beim späteren Training keine Verletzungen auftreten, ist es sehr wichtig, an diesen Übungen teilzunehmen.
Der weitere Trainingsablauf richtet sich nach dem Übungsleiter und dem Können der anwesenden Teilnehmer. Gegebenenfalls werden die Teilnehmer in Gruppen unterteilt, die dem jeweiligen Level entsprechen und getrennt trainieren.

Anfänger benötigen jedoch lediglich ein Shinai und bequeme Sportkleidung. Da wie bei allen Kampfsportarten barfuß trainiert wird, sind Sportschuhe nicht nötig. Somit sind am Anfang lediglich ca. 50 € für das Shinai zu investieren.

Kendo I (Anfänger, Fortgeschrittene)

Ort:
Volker Rosin Schule
Zeit:
Montag, 20:00 - 22:00 Uhr
Obmensch:
Dr. Peter Dorittke
Kontakt:
ed.odnek@nierev

Kendo II (Anfänger Unikurs, Fortgeschrittene und Rüstungsträger)

Ort:
Leo Statz Schule
Zeit:
Dienstag, 20:00 - 22:00 Uhr
Trainer:
Dominique Sittartz
Obmensch:
Dr. Peter Dorittke
Kontakt:
ed.odnek@nierev

Kendo III (Uni Kurs, Anfänger, Rüstungsträger

Ort:
Sporthalle des Luisengymnasium
Zeit:
Freitag, 20:00 - 22:00 Uhr
Trainer:
Thomas Zander
Obmensch:
Dr. Peter Dorittke
Kontakt:
ed.odnek@nierev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.